Startseite » Banken » Aktuelle Chartsignale: Volatiler Gold-Preis bleibt langfristig stabil

Aktuelle Chartsignale: Volatiler Gold-Preis bleibt langfristig stabil





Niemand hat eine Glaskugel vor sich stehen, anhand derer sich sagen lässt, ob der Preis für Gold steigen oder fallen wird. Der Preis fürs Feingold ist derzeit so volatil wie lange nicht und die Analysten interpretieren die Goldcharts derzeit so, dass die Tendenz für die kommenden Monate bei 1.650 Dollar pro Unze (31,10 g) liegen wird. Noch bewegt sich der Tagespreis bei 1.739 US$ (Stand 18.3.2021), aber der Höhenflug von über 2.000 $ mit genau 2.063 US$ im August 2020, gehört erst einmal der Vergangenheit an. Dennoch eine gute Gelegenheit, um Gold nachzukaufen und auf den nächsten Anstieg zu warten.

Viele Investoren und private Anleger stellen sich derzeit die Frage, ob der richtige Zeitpunkt gegeben ist, um Gold zu kaufen oder sogar eigene Bestände zu verkaufen, da die Meinungen zum feinen Edelmetall weit auseinanderdriften. Die einen mutmaßen, dass wir mit Anstiegen bis über 2.500 $ pro Unze rechnen können, die anderen sehen in den steigenden Anleihezinsen ein Signal, dass die Gold-Rallye erst einmal beendet ist. Doch wem soll man glauben, wer beurteilt die Goldcharts so zielgenau, dass dessen Meinung richtungsweisend für die Zukunft ist? Einer, der es in etwa wissen muss, ist Herbert Behr, Gründer der Golden Gates AG und Visionär für kluge Kaufentscheidungen bei Edelmetallen. Während der Finanzkrise 2008 entwickelte er bereits seinen ersten Goldsparplan, den er als klassische Alternative zur damals noch gängigen Lebensversicherung betrachtete. Mit einem großen Potenzial an Erkenntnissen aus Analysen und Berechnungen, gründete er dann im Jahr 2012 die GOLDEN GATES Edelmetalle GmbH, um sein Wissen an die Kunden weiterzugeben. Diese schätzen seine Expertise und sein Bestreben, mit Gold- und Edelmetallinvestitionen eine finanzielle Vorsorge zu schaffen. Ob im Kindesalter oder in fortgeschrittenen Lebensjahren – die Kunden können aus einer Vielzahl an Produkten auswählen, um sich finanzielle Sicherheiten durch eigene Goldbestände zu schaffen. Dafür erhielt der erfolgreiche Unternehmer unzählige Auszeichnungen renommierter Zeitschriften wie Focus, Focus Money oder F.A.Z.-Institut, die ihm seine hohe Fachkompetenz und beste Beratungsqualitäten bescheinigen. Für Herbert Behr und sein Team stellt sich nicht die Frage, wann der beste Zeitpunkt gegeben ist, um Gold oder Edelmetalle zu kaufen. Für sie ist wichtig, dass jeder genügend Gold im Besitz hat, um unerwartete ökonomische Entwicklungen, die jederzeit eintreffen können, zu überstehen oder eine Reserve zu bilden, die über finanzielle Engpässe im Leben hinweghilft. Ob mit Einmalkäufen oder Goldsparplänen, einsteigen in den Gold- und Edelmetallmarkt kann man jederzeit, denn Langfristigkeit und Perspektive stehen vor kurzfristigen Spekulationsgewinnen. Herbert Behr resümiert sein Bestreben folgendermaßen: „Entsprechend unserer Firmenphilosophie soll jeder die Möglichkeit haben, Gold zu besitzen. Dafür bieten wir ein breites Angebot an Sparplänen und strukturierten physischen Beständen für jeden Geldbeutel.“

Gold hat schon immer sensibel auf Signale von den Bundesbanken oder auf Marktschwankungen reagiert. So ist es keine Überraschung, dass der steigende Preis beim Rohöl den Goldpreis derzeit stark beeinflusst und für einen Preisverfall sorgt. Als Rohöl bei 50 Dollar pro Barrel notierte, hatte Gold ein Allzeit-Hoch erklommen, doch nun wendet sich das Blatt und der Preis fürs beliebte Edelmetall fällt und Rohöl der Marke WTI kostet über 65 US$. Ein Wechselspiel, welches für den Anleger kein Grund zur Besorgnis darstellen sollte. Wir sprechen hierbei von gängigen zyklischen und antizyklischen Bewegungen. Ein erfahrener Investor lässt sich davon nicht erschrecken, geht es beim Goldkauf nicht um kurzfristige Gewinne, sondern um langfristige Perspektiven, wie die Experten aus Görlitz von Golden Gates konstatieren. Auch der Aktienindex DAX mit seiner Kursrallye auf über 14.596 Punkten (Stand 18.3.21) trägt dazu bei, dass Gold in seinem Aufwärtstrend etwas gebremst wird, weil die Menschen zurzeit wieder mehr den Fokus auf Wertpapiere legen. Es bleibt also bei der Erkenntnis, dass Gold und Edelmetalle nicht als kurzfristige Spekulationsobjekte, sondern als langfristige Gegengewichte zu Bar- und Aktienvermögen zu sehen sind. Goldbesitz verleiht ein Gefühl von Sicherheit und erfüllt dazu noch seine Funktion als weltweit gültige und anerkannte Ersatzwährung zum Papiergeld. Herbert Behr abschließend: „Ob als Goldsparplan mit monatlichen Zahlungen ab 25 Euro oder als Einmalzahlung: Es ist nie früh genug, um mit dem Aufbau vom eigenen Goldbestand zu beginnen.“

Pressekontakt:

Golden Gates AG
Demianiplatz 21/22
02826 Görlitz
T:+49 3581 89996-00
info@goldengates.de
https://www.goldengates.com

Original-Content von: Golden Gates Edelmetalle AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1890056





Erstellt von an Mrz 18 2021. geschrieben in Banken. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de