Startseite » Banken » Artmarket.com: Die Werke der jungen Künstler schreiben auf dem Kunstmarkt der drei größten Hauptstädte und bei den Top 20 von Artprice große Verkaufserfolge

Artmarket.com: Die Werke der jungen Künstler schreiben auf dem Kunstmarkt der drei größten Hauptstädte und bei den Top 20 von Artprice große Verkaufserfolge





New York, London und Hong Kong teilen sich den Markt der Stars der jüngeren Generation unter den zeitgenössischen Künstlern. Außerdem scheinen die beliebtesten Künstler in diesen Städten zeitgleich auf dem Sekundärmarkt im Umlauf zu sein. Die Ökonometrie-Abteilung von Artprice zeigt ferner an, dass die drei bedeutendsten westlichen Auktionshäuser – Christie–s, Sotheby–s und Phillips – zum Erfolg dieser jungen Stars beitragen. Zusammengefasst beobachten wir ein zweifaches, dreieckiges Netzwerk, das sich in den drei attraktivsten Hauptstädten des internationalen Kunstmarktes auf die drei berühmtesten Auktionshäuser weltweit stützt.

Thierry Ehrmann, Präsident und Gründer von Artmarket.com und seiner Abteilung Artprice bemerkt: „Durch die Ausstellung der Arbeiten ein- und derselben Künstler im Westen und im Osten stabilisieren und beschleunigen die wichtigsten angelsächsischen Auktionshäuser den Markt für diese jungen Stars der Malerei und Bildhauerei. Hong Kong kurbelt im Wettbewerb mit London und New York seit 2013 die Preise dieser Ultra-Gegenwartskunst an.“

Ein internationaler Wettbewerb

Nicolas Party, Avery Singer and Shara Hughes wurden im Westen – zunächst in Galerien, dann in Museen und schließlich in den Verkaufsräumen – entdeckt. Nun schreiben sie Auktionsrekorde in Hongkong. In Hong Kong, dem Tor nach Asien und Ozeanien, schnellen die Kunstpreise nach oben. Hier werden auf Ergebnissen des Westens basierende Schätzwerte schier ignoriert.

Am 25. Mai 2021 wurde das Gemälde I don–t deserve these flowers (2010) von Shara Hughes – mit einem Schätzwert zwischen 80 000 und 120 000 Dollar – bei Christie–s Hong Kong um 612 000 Dollar versteigert. Angesichts dieses Ergebnisses werden die Branchen in New York und London einen Weg finden müssen, um die Nachfrage zu stimulieren… z. B. dadurch, dass sie Shara Hughes vermehrt in „Prestige-Auktionen“ einbeziehen. Andernfalls werden sie akzeptieren müssen, dass die besten Arbeiten der jungen amerikanischen Malerin Hong Kong durchlaufen (so lange dort eine hohe Nachfrage besteht).

Paris scheint diesem Zirkel nicht anzugehören

Die französische Hauptstadt beteiligt sich kaum an der Entwicklung dieser jungen Stars auf dem Auktionsmarkt. Liegt es daran, dass Paris ein eher vorsichtiger Markt ist, der nicht auf Modeerscheinungen reagiert? Oder ist Paris unattraktiver als ihre Rivalinnen, wenn es darum geht: a) stark nachgefragte neue Werke und b) Sammler, die diese Werke kaufen und verkaufen würden, zusammenzubringen? Die Antwort ist wahrscheinlich eine Mischung aus beiden Punkten.

Claire Tabouret, eine der erfolgversprechendsten französischen Künstlerinnen lebt und arbeitet in Los Angeles. Mehr als ein Jahr lang wurde in Frankreich kein einziges ihrer Werke versteigert. Ihre beiden Zeichnungen, die in der Pariser Verkaufsstelle von Piasa im Januar 2021 angeboten wurden, fanden keinen Käufer. Dabei ist die Nachfrage nach Arbeiten von Claire Tabouret gegenwärtig besonders hoch. Das bestätigt ihr jüngster Rekord (870 000 Dollar) bei Christie–s New York im Mai 2021 für ihr Werk Debutantes (Azure Blue) (2014).

NFT Markt: eine boomende Nische

Beeple, Larva Labs und Mad Dog versteigerten in diesem Jahr ihr erstes Werk bei NFT-Auktionen und befinden sich unter den Top 10 der jungen Stars. Allerdings haben diese Künstler mit nur einem Ergebnis in der Auktionssphäre noch kein allgemein anerkanntes „Preisniveau“. Doch diese Woche werden bei Sotheby–s in einer Auktion mit dem Titel Natively Digital neue Werke zum Verkauf angeboten: ein kuratierter NFT-Verkauf, organisiert in New York.

NFT-Auktionen bleiben eine amerikanische Besonderheit. Der europäische Auktionator Millon war der erste, der am 20. Mai 2021 in Brüssel eine eigene NFT-Auktion in Europa organisierte. Diese Versteigerungen fördern mit plausibleren Preisen – die Ergebnisse schwankten zwischen 800 und 23 000 Dollar – einen Markt, der immer noch nach Stabilität sucht.

Bilder:
[https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2021/06/image1-artmarket-artprice-geographic-distribution-top-20-artists.png]
[https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2021/06/image2-artmarket-artprice-auction-houses-top-20-artists.png]

Copyright 1987-2021 Thierry Ehrmann www.artprice.com – www.artmarket.com

– Für Statistiken und spezifische Studien wenden Sie sich bitte an das Referat für Ökonometrie: econometrics@artprice.com
– Testen Sie unsere Dienstleistungen (kostenlose Demo): https://www.artprice.com/demo
– Hier geht es zu unseren Abonnements: https://www.artprice.com/subscription

Über Artmarket:

Artmarket.com ist Eurolist by Euronext Paris, SRD Long Only und Euroclear notiert: 7478 – Bloomberg: PRC – Reuters: ARTF.

Unter dem nachstehenden Link finden Sie eine Videopräsentation über Artmarket und seine Abteilung Artprice: www.artprice.com/video

Artmarket und seine Abteilung Artprice wurden im Jahr 1997 von ihrem Geschäftsführer Thierry Ehrmann gegründet. Artmarket und seine Abteilung Artprice werden von Groupe Serveur (Gründung im Jahr 1987) kontrolliert.

Siehe beglaubigte Biografie in Who–s who ©:

imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2019/10/biographie_oct2019_WhosWho_thierryEhrmann.pdf

Artmarket ist ein globaler Akteur auf dem Kunstmarkt; das Unternehmen verfügt neben anderen Strukturen über die Abteilung Artprice, eine weltweit führende Struktur in Erfassung, Management und Nutzung historischer und zeitgenössischer Informationen über den Kunstmarkt in Datenbanken, die über 30 Millionen Indizes und Auktionsergebnisse über mehr als 770.000 Künstler enthalten.

Artprice Images® verschafft Zugang zur größten Bilder-Datenbank der Welt. Sie enthält nicht weniger als 180 Millionen digitale Bilder und Photographien oder radierte Reproduktionen von Kunstwerken vom Jahr 1700 bis heute, die von unseren Historikern kommentiert wurden.

Artmarket sammelt durch seine Abteilung Artprice fortwährend Daten von 6300 Auktionshäusern und erzeugt Schlüsselinformationen über den Markt für die wichtigsten Presse- und Medienagenturen (7200 Veröffentlichungen). Seine 4,5 Millionen „Mitglieder mit Zugangsdaten“ haben Zugriff zu Anzeigen die von anderen Mitgliedern in das Internet gestellt werden, und Zugang zu einem Netzwerk (Global Standardized Marketplace®), das heute ein weltweit führender, standardisierter Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken (fester Preis oder Bieterpreis) ist; die Auktionen unterliegen Absatz 2 und 3 des Artikels L 321.3 des französischen Handelsgesetzbuches.

Artmarket (und seine Abteilung Artprice) wurden im November 2018 zum zweiten Mal für weitere 3 Jahre mit dem Qualitätszeichen „Innovative Company“ ausgezeichnet, das von der französischen Banque Publique d–Investissement (BPI) verliehen wird; die BPI unterstützt das Unternehmen und sein Projekt, seine Position als globaler Akteur auf dem Kunstmarkt zu stärken.

Der Jahresbericht 2020 über den globalen Kunstmarkt von Artprice by Artmarket, veröffentlicht im März 2021:

https://www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2020

Index der Pressemitteilungen, die von Artmarket und seiner Abteilung Artprice ins Internet gestellt wurden:

serveur.serveur.com/press_release/pressreleaseen.htm

Verfolgen Sie mit Artmarket und seiner Abteilung Artprice die Entwicklung des Kunstmarkts in Echtzeit auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/artpricedotcom/ (über 5 Millionen Follower)
twitter.com/artmarketdotcom
twitter.com/artpricedotcom

Entdecken Sie die zauberhafte Welt von Artmarket und seiner Abteilung Artprice https://www.artprice.com/video mit Firmensitz im berühmten Organe Contemporary Art Museum „The Abode of Chaos“ (dixit The New York Times): https://issuu.com/demeureduchaos/docs/demeureduchaos-abodeofchaos-opus-ix-1999-2013

L–Obs – Das Museum der Zukunft: https://youtu.be/29LXBPJrs-o
www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999
(4,5 Millionen Follower)
https://vimeo.com/124643720

Kontakt Artmarket.com und seine Abteilung Artprice – Kontakt: thierry Ehrmann, ir@artmarket.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1009603/Art_Market_logo.jpg
Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1530681/Artmarket_Top_20_Young_Artists_Sales.jpg
Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1530682/Artmarket_Top_20_Young_Artists_Market_Share.jpg

Original-Content von: Artmarket.com, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1910044





Erstellt von an Jun 14 2021. geschrieben in Banken. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de