Startseite » Allgemein, Sonstige » Caledonia Mining mit hervorragendem Jahresergebnis und Endeavour Silver meistert Coronavirus und überarbeitet Studie

Caledonia Mining mit hervorragendem Jahresergebnis und Endeavour Silver meistert Coronavirus und überarbeitet Studie





Caledonia Mining trumpft mit starken Zahlen auf!

Der in Simbabwe tätige Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BF0XVB15 / TSX: CAL) beglückte seine Aktionäre mit sehr starken Zahlen für das Jahr 2019. Wie das Unternehmen berichtete, erzielte man per Jahresende zum 31. Dezember 2019 durch den Verkauf von 55.182 Unzen Gold Bruttoeinnahmen in Höhe von 75,8 Mio. USD.

Mit einem daraus resultierenden Bruttogewinn von 31,1 Mio. USD erreichte Caledonia Mining eine Bruttomarge von 41 Prozent. Aber nicht nur die Produktionsleistung des Unternehmens ist spitzenmäßig ausgefallen, auch die Arbeiten an dem in Zukunft sehr wichtigen ‚Zentralschacht‘ liefen planmäßig und was noch entscheidender ist, innerhalb des vorgegebenen Kostenrahmens. Bereits im Juli erreichte man die Zieltiefe von 1.204 m, und man gleich mit den Auskleidungsarbeiten begonnen hat. Aufgrund der hervorragenden Leistungen des Teams steht der Inbetriebnahme des Schachtes, Stand heute, gegen Jahresende nichts im Weg.

Die diesjährige Goldproduktion sieht das Management mit 53.000 bis 56.000 Unzen auf dem Vorjahresniveau. Allerdings sollte gegen Jahresende mit der Inbetriebnahme des ‚Central Shafts‘, die Produktion hochgefahren werden. Bereits im kommenden Jahr könne laut Vorschau die Produktion um rund 35 % auf etwa 75.000 Unzen Gold steigen. Für das Folgejahr Jahr 2022 rechnet das Unternehmen intern mit einer Produktionsleistung von rund 80.000 Unzen Gold, also einem weiteren Anstieg um etwa 7 % gegenüber dem Vorjahr und um sagenhafte 45 Prozent gegenüber dem aktuellen Niveau.

Die derzeitigen Gesamtförderkosten pro Unze Gold liegen bei Caledonia Mining zwischen 951,- und 1.033,- USD, werden aber mit der Inbetriebnahme des ‚Zentralschachtes‘ deutlich sinken.

Schauen Sie sich auch folgendes CEO-Video an: https://www.youtube.com/embed/ZP6wnHZIRVs

Aufgrund seiner erfolgreichen Geschäftstätigkeit hat das Unternehmen bereits im Januar seine Quartalsdividende um 9 Prozent auf mittlerweile 7,5 Cent pro Aktie erhöht!

Aufgrund der aktuellen Verwerfungen in der globalen Wirtschaft und an den Börsen dominieren derzeit eher Dividendenkürzungen! Mit seiner Dividendenerhöhung hat sich Caledonia Mining einmal mehr ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen!

Endeavour Silver hat Coronavirus im Griff und überarbeitet ‚Terronera‘-Studie

Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) bewältigt bisher sehr erfolgreich die schwierige Situation hinsichtlich des grassierenden COVID-19-Virus, dank zügig eingeführter und umgesetzter, weitreichender Sicherheitsmaßnahmen sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Unternehmen.

Bislang wurden an keiner Betriebsstätte des Unternehmens, in Kanada, Mexiko oder Chile, Fälle von COVID-19-Infektionen gemeldet oder vermutet. Endeavour Silver arbeitet nicht nur rein nach den Vorgaben der Regierung, sondern beobachtet die Situation eigenständig sehr genau und arbeitet eng mit den Gesundheitsbehörden zusammen. Auch die Mitarbeiter wurden entsprechend für die aktuelle Situation sensibilisiert und über Symptome, Ansteckungsvermeidungsmöglichkeiten und Verfahrensregeln bei auftretenden Symptomen informiert.

Schauen Sie sich auch folgendes CEO-Video an: https://www.youtube.com/embed/sQ4LBOAlPeY

Eine weitere, allerdings weniger gute Nachricht teilte das Unternehmen bezüglich der aktualisierten vorläufigen Machbarkeitsstudie (‚Pre-Feasibility Study‘ / ‚PFS‘) für das Silber-Gold-Projekt ‚Terronera‘ in Jalisco mit. Demnach mussten ein paar Anpassungen vorgenommen werden, die Endeavour Silvers zukünftig größte und kostengünstigste Mine zwar noch immer hoch profitabel erscheinen lassen, aber eben nicht ganz so positiv wie in der vorangegangenen Studie beschrieben.

Man sei zwar etwas enttäuscht über die Änderungen am Betriebsplan sowie an den Kapital- und Betriebskosten, die gleichwohl noch immer eine hohe Wirtschaftlichkeit bescheinigen, allerdings erkenne man Dank Einbringen des eigenen Know-hows noch deutliches Verbesserungspotenzial, erklärte Bradford Cooke. Daher werde man das Projekt noch einmal neu konzipieren, damit ‚Terronera‘ den bestmöglichen Ertrag liefern könne, sagte ein davon überzeugter Bradford Cooke.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1803103





Erstellt von an Mrz 24 2020. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2020 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de