Startseite » Allgemein » Die Talfahrt der globalen Cannabis-Industrie – Echte Krise oder Chance

Die Talfahrt der globalen Cannabis-Industrie – Echte Krise oder Chance





Seit März 2019 befinden sich die globalen Cannabis Aktien in
einem kontinuierlichen Abwärtstrend und nehmen dem globalen Cannabis Sektor >40%
des Kapitals ab. Seit dem Jahr 2016 handelt es sich hierbei um die längste
Periode eines draw downs. Erste Anzeichen deuten auf eine mögliche Trendwende
hin.

Pro:
– Pharma: GW Pharma (Epidiolex) erlangt Zulassung für den US-
Amerikanischen und europäischen Markt
– Pharma: >500 klinische Studien aktuell weltweit
– Recht: Mexiko und Luxembourg befinden sich im vollumgänglichen
Legalisierungsprozess
– USA: DEA bewertet in naher Zukunft die Einstufung von Cannabis
erneut
– EU: Novel-Food Regelung steht auf Bundesebene der USA und Europa
bevor
– DE: Kontinuierliche Steigerung der Medical Cannabis Verschreibungen
für Patienten in Deutschland
– Finanz: Leihgebühren auf Aktien für Short-Seller massiv gestiegen
(teils >20%)
– DE: Erste Medical Cannabis Ernte von Aphria Inc. in Deutschland
(Neumünster) 2020 erwartet
– USA: Nutzhanf auf US-Bundesebene 2019 erstmals legal und
flächendeckend ausgerollt
– Finanz: Günstigstes Marktniveau seit 2016
– DE: Hanf ist bei den deutschen KMU`s und der Gesellschaft
angekommen: Ritter, Saitenbacher, Heilbrunner, Leibniz- Bahlsen,
Kneipp etc., platzieren erfolgreich ihre Hanfprodukte
– Global: Der vielfältige Bio-Rohstoff Hanf trifft, als einer der
schnellst wachsenden Pflanzen unseres Planeten, den aktuellen
Zeitgeist

Kontra:
– CA: Betrugsvorwürfe und Lizenzverstöße einzelner Cannabis
Unternehmen stören das Vertrauen der Investoren
– USA: Vape Krise und Tote wurden in Zusammenhang mit Cannabis
gebracht – wahrscheinlichere Ursachen sind Vitamin E und Plagiate
– CA: Cannabis Sektor möglicherweise immer noch überbewertet
– CA: Bei fortlaufender Krise möglicherweise Finanzierungsengpass
– CA: Verzögerung bei der Umsetzung von Cannabis 2.0
– Finanz: Der große Hype scheint abgeflacht zu sein
– Finanz: Institutionelle Short Seller erstmals im Cannabis Sektor
aktiv
– USA: FDAs Zulassung für CBD steht noch aus
– Global: Infrastruktur der Absatzmärkte nicht ideal ausgebaut

Pro und Kontra spiegeln wunderbar das Verhalten junger Märkte und den Einsatz
von spekulativem Wagniskapital dar. Die unterschiedlichen Szenarien sind so auch
für die hohe Volatilität (bis zu 50%) des globalen Cannabis Sektors
verantwortlich und locken institutionelle Shortseller (Spekulation auf fallende
Aktienkurse) an, welche ihre Positionen selbstverständlich auch auf Long
(steigende Aktienkurse) drehen können.

Fazit (Daniel Stehr, Geschäftführer der ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG):

Zur Risikodiversifikation einer Investition in die Hanfbranche, bedarf es einer
breiten Streuung in die Wertschöpfungskette des Hanfs: Anbau, Lizenzen &
Patente, Distribution, Forschung, Technologie und Pharmazie. Der erste deutsche
aktiv gemanagte Hanf Aktienfonds ws-hc Fonds – Hanf Industrie Aktien Global (WKN
A2N84J) bietet seit dem 3.12.2018 eine mögliche Investmentlösung an.

Die ws-hc geht davon aus, dass sich der Bio-Rohstoff HANF langfristig
durchsetzen wird.

Das Team der ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG ist Initiator und Advisor des
Fonds. Diese Gesellschaft arbeitet mit BN & Partners Capital AG zusammen, welche
als Anlageberater im Fonds und Haftungsdach für ws-hc Stehr & Co. Hanf
Consulting UG fungiert.

Name: ws-hc Fonds – Hanf Industrie Aktien Global
WKN: A2N84J / ISIN: LI0443398271
Bloomberg-Ticker: HANFEUR
Gebühren: 1,65% (Vermögensverwaltung, Risikomanagement und Vertrieb),
zzgl. weitere Gebühren gemäß Fondsprospekt
Performance Fee: Hurdle Rate 6%, dann 20% Performance Fee in
Verbindung mit High Watermark
Weitere Infos: www.ws-hc.de
Informationsstelle in Deutschland:
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG, Kaiserstrasse 24, D-60311
Frankfurt am Main
Zahlstelle Österreich:
Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1,
A-1100 Wien
Partner: Baader Bank AG
BN & Partners Capital AG
Ernst & Young AG
IFM Independent Fund Management AG
Liechtensteinische Landesbank AG
Daniel Stehr – Geschäftsführer
ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG (haftungsbeschränkt)
Friedensallee 38
22765 Hamburg
Mail: info@ws-hc.de
Telefon: +49 40 6077549-0
Web: www.ws-hc.de

Disclaimer:

Die Anlageberatung nach §1 Abs. 1a Nr. 1a KWG und die Anlagevermittlung nach § 1
Abs. 1a Nr. 1 KWG erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter Haftung
des dafür verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partner Capital AG, Steinstraße
33, 50374 Erftstadt, nach § 2 Abs. 10 KWG. NB & Partners Capital AG besitzt für
die vorgenannten Finanzdienstleistungen eine entsprechende Erlaubnis der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemäß § 32 KWG.

Pressekontakt:
Daniel Stehr – Geschäftsführer
ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG (haftungsbeschränkt)
Friedensallee 38
22765 Hamburg
Mail: info@ws-hc.de
Telefon: +49 40 6077549-0 Web:
www.ws-hc.de

Disclaimer

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Kundeninformation (“KI”) im Sinne
des Wertpapierhandelsgesetzes, die “KI” richtet sich an natürliche und
juristische Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt bzw. Sitz in Deutschland und
wird ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt.

Diese “KI” kann eine individuelle anlage- und anlegergerechte Beratung nicht
ersetzen und begründet weder einen Vertrag noch irgendeine anderweitige
Verpflichtung oder stellt ein irgendwie geartetes Vertragsangebot dar. Ferner
stellen die Inhalte weder eine Anlageberatung, eine individuelle
Anlageempfehlung, eine Einladung zur Zeichnung von Wertpapieren oder eine
Willenserklärung oder Aufforderung zum Vertragsschluss über ein Geschäft in
Finanzinstrumenten dar. Auch wurde Sie nicht mit der Absicht verfasst, einen
rechtlichen oder steuerlichen Rat zu geben. Die steuerliche Behandlung von
Transaktionen ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden
abhängig und evtl. künftigen Änderungen unterworfen. Die individuellen
Verhältnisse des Empfängers (u.a. die wirtschaftliche und finanzielle Situation)
wurden im Rahmen der Erstellung der “KI” nicht berücksichtigt.

Eine Anlage in erwähnte Finanzinstrumente/Anlagestrategie/Finanzdienstleistung
beinhaltet gewisse produktspezifische Risiken – z.B. Markt- oder
Branchenrisiken, das Währungs-, Ausfall-, Liquiditäts-, Zins- und Bonitätsrisiko
– und ist nicht für alle Anleger geeignet. Daher sollten mögliche Interessenten
eine Investitionsentscheidung erst nach einem ausführlichen
Anlageberatungsgespräch durch einen registrierten Anlageberater und nach
Konsultation aller zur Verfügung stehenden Informationsquellen treffen. Zur
weiteren Information finden Sie hier die “Wesentlichen Anlegerinformationen” und
das Wertpapierprospekt: https://www.ifm.li/FundPublikationen.aspx?nid=8207&group
nr=8207&lang=de&id=378504

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für
zukünftige Wertentwicklungen. Empfehlungen und Prognosen stellen unverbindliche
Werturteile über zukünftiges Geschehen dar, sie können sich daher bzgl. der
zukünftigen Entwicklung eines Produkts als unzutreffend erweisen. Die
aufgeführten Informationen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der
Erstellung dieser “KI”, eine Garantie für die Aktualität und fortgeltende
Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Der vorstehende Inhalt gibt ausschließlich die Meinungen des Verfassers wieder,
eine Änderung dieser Meinung ist jederzeit möglich, ohne dass es publiziert
wird. Die vorliegende “KI” ist urheberrechtlich geschützt, jede Vervielfältigung
und die gewerbliche Verwendung sind nicht gestattet. Datum: 02.08.2019

Herausgeber: Daniel Stehr, ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG
(haftungsbeschränkt), Friedensallee 38, 22765 Hamburg handelnd als vertraglich
gebundener Vermittler (§ 2 Abs. 10 KWG) im Auftrag, im Namen, für Rechnung und
unter der Haftung des verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG,
Steinstraße 33, 50374 Erftstadt. Die BN & Partners Capital AG besitzt für die
die Erbringung der Anlageberatung gemäß § 1 Abs. 1a Nr. 1a KWG und der
Anlagevermittlung gemäß § 1 Abs. 1a Nr. 1 KWG eine entsprechende Erlaubnis der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gemäß § 32 KWG.

Pressekontakt:
Daniel Stehr – Geschäftsführer
ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG (haftungsbeschränkt)
Friedensallee 38
22765 Hamburg
Mail: info@ws-hc.de
Telefon: +49 40 6077549-0
Web: www.ws-hc.de

Original-Content von: ws-hc Stehr & Co. Hanf Consulting UG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1770589





Erstellt von an Nov 14 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Weitere Börsenkurse

FLICKR PHOTO STREAM

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2019 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de