Startseite » Allgemein » Discovery findet weitere erstklassige Erzgänge!

Discovery findet weitere erstklassige Erzgänge!





Gold wird im 2. Halbjahr weiterlaufen, da sind sich viele Experten und Marktbeobachter einig! Das sieht auch Mark Bristow, der Chef des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold.

Bei der in diesem Jahr virtuell abgehaltenen Jahrestagung der Prospectors & Developers Association of Canada (PDAC) erklärte er: ?Den ersten Anstieg des Goldpreises haben wir von April bis Anfang August 2020 gesehen. Der nächste wird kommen.?

Noch extremer soll Marktkennern zufolge Silber steigen, was Unternehmen wie Discovery Metals auf den Anleger-Schirm bringt könnte! Denn dieser mexikanische Silberexplorer liefert permanent ab!

So auch jüngst wieder, als hervorragende Ergebnisse von insgesamt 14 Kernbohrungen von seinem mexikanischen TOP-Projekt ?Cordero? vorgelegt wurden. Mit diesen empfängt und sendet Discovery Metals (WKN: A2DW38 / TSX-V: DSV) weitere wichtige Signale in Richtung wachsender Zuversicht in die dort vorhandenen kontinuierlichen hochgradigen Erzgangtrends.

Besonders hochgradig im Kurs der Kernbohrungen präsentieren sich die Erzgänge ?Josefina? und ?Todos Santos?, genauso wie aber auch ?South Corridor? hervorragende Ergebnisse lieferte.

Jubel über ?Josefina?

Insgesamt acht Bohrungen wurden in diesem Erzgangtrend vorgenommen. Die Ergebnisse bestätigen den ?Anfangsverdacht? auf eine sehr hochgradige Vererzung und auf eine Kontinuität der Erzgänge bis in rund 370 Meter Tiefe.

Tolle Treffer auch in ?Todos Santos?

Die Ergebnisse der vier von insgesamt 20 Bohrungen im Erzgangtrend ?Todos Santos? zahlen in die ?Hochgradigkeitsvermutung? für die ?Cordero?-Trends und die Hoffnung auf deren Kontinuität ein.

Weitere Venen, weitere Erfolge

Zusätzlich zu den hochgradigen Ergebnissen der Erzgangtrends ?Josefina? und ?Todos Santos? wurden im Nordwesten von ?Josefina? und in der Mitte des ?South Corridor? ebenso wie im ?North Corridor? im Südwesten von ?Todos Santos? weitere Bohrungen vorgenommen. Die Resultate lassen aufhorchen und sind in jedem Fall einen genaueren Blick wert:

Was die Bewertung dieser neuen Erzgänge wie auch einer nachfolgenden Bohrzielerstellung angeht, sind beide noch nicht abgeschlossen. Es bleibt also jede Menge vielversprechender Raum offen ? in jede Richtung.

?Dieses neue Kapitel unserer ?Cordero?-Erfolgsgeschichte wird einen gebührenden Platz in unserer aktualisierten Ressource in Q3-2021 ebenso wie in unserer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie in Q4-2021 finden?, so Taj Singh, Präsident und CEO der Gesellschaft. Am Ende dieser einmaligen Discovery-Erzählung, also in 2022, soll die Erweiterung der ?Cordero?-Projektökonomie um die hochgradige Erzgangkomponente stehen. Die Weichen für dieses Happy End sind nicht erst seit den jüngsten Bohrergebnissen definitiv gestellt.

20 Bohrungen, 20 Treffer und ?Bonanza?-Grade

Von den insgesamt 65.000 Bohrmetern, die im Phase-1-Bohrprogramm im mexikanischen ?Cordero?-Silberprojekt gebohrt werden sollen, hat Discovery bereits 58.600 Meter in 148 Bohrungen finalisiert. Die Eckpfeiler dieser Top-Qualifizierung – also Gehalt und Umfang ebenso wie die organischen Wachstumschancen und die erstklassige Position inmitten des wichtigsten mexikanischen Bergbaugürtels ? lassen auf weitere sehr gute Entwicklungen hoffen.

Das gilt auch für die Analyse der ausstehenden 24 Bohrergebnisse. Derweil arbeiten vier vor Ort stehende Bohrgeräte intensiv weiter an der ?Cordero?-Erfolgsgeschichte. Im Falle, dass diese durch neue spannende Kapitel erweitert wird, kann Discovery weitere Bohrgeräte hinzufügen.

Für Taj Singh, Präsident und CEO von Discovery, geht die Rechnung in jedem Fall auf:

?20 Bohrungen im 1,5 km langen Erzgangtrend ?Todos Santos? und bemerkenswerterweise ebenso viele ?Treffer?, was das Durchteufen des Haupterzgangs und eine durchschnittliche Bohrlänge von 2,6 Metern mit 635 g/t Silberäquivalent betrifft, können einfach nur den Schluss zulassen, dass wir auf ?Cordero? zurecht auf die Kontinuität der hochgradigen Erzgangtrends setzen.?

Hinzu kommen die ?Bonanza?-Grade, auf die man auf ?Josefina? gestoßen ist ? über eine Länge von 1,5 Meter. Dabei waren es nicht nur sehr hohe, sondern teilweise die höchsten Gehalte, auf die man bisher in ?Cordero? gestoßen war.

https://www.youtube.com/watch?v=AYDZPTkYnYU

Fazit:

Auch die neuesten Bohrergebnisse sind wieder TOP und lassen einiges an Spekulationsspielraum für die tatsächlich vorhandene Ressource aufkommen. Da das Unternehmen immer wieder mit neuen Spitzenmineralisierungen aufwarten kann sollte das Jahr 2021 ein weiteres transformatives Jahr werden, vor allem aufgrund der aktualisierten Ressource im dritten Quartal und der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie im vierten Quartal!

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1890865





Erstellt von an Mrz 22 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de