Startseite » Allgemein » Handelsaufnahme der 1,00% qualifiziert nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021

Handelsaufnahme der 1,00% qualifiziert nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021





Die Biofrontera AG (Aktien der Biofrontera AG ISIN: DE0006046113) hat am 18. August 2020 die vollständige Platzierung der 1,00% qualifiziert nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021 mit einem Bruttoemissionserlös von EUR 7,9 Mio. bekannt gegeben. Im Rahmen der Emission wurden 2.638.150 qualifiziert nachrangige, auf den Inhaber lautende Pflichtwandel-Teilschuldverschreibungen (die “Teilschuldverschreibung”) ausgegeben. Der Bezugspreis lag bei 100% des Nennwerts, entsprechend EUR 3,00 pro Teilschuldverschreibung.

Die Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021 mit der WKN A3E454 / ISIN DE000A3E4548 hat eine maximale Laufzeit bis zum 20. Dezember 2021. Die Einbeziehung in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse ist heute, den 20. August 2020, erfolgt.

Gemäß § 8 (2) der Anleihebedingungen der Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021 ist die Biofrontera AG als Emittentin zeitlich unbefristet jederzeit zur “Pflichtwandlung” berechtigt, wenn der Kurs der Aktie (ISIN: DE0006046113) der Emittentin EUR 4,50 überschritten hat (der “Pflichtwandlungsauslösungspreis”). Maßgeblich hierfür ist der volumengewichtete Durchschnittskurs der an der Frankfurter Wertpapierbörse im XETRA-Handel festgestellten Tageskurse der Aktie der Emittentin während eines zusammenhängenden Zeitraums von fünfzehn Handelstagen. Der Pflichtwandlungsauslösungspreis ist zum heutigen Tage gemäß der oben beschriebenen Ermittlung bereits überschritten, der relevante Durchschnittskurs liegt bei EUR 4,8350. Die Emittentin behält sich vor, zu welchem Zeitpunkt sie von ihrem Recht zur Pflichtwandlung Gebrauch macht und wird den nach Abwägung aller vorhersehbaren Umstände günstigsten Zeitpunkt dafür wählen. Die Aufforderung zur Pflichtwandlung gemäß § 16 der Anleihebedingungen wird im Bundesanzeiger und auch als Pressemitteilung bekannt gegeben.

Die Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.

Das Leverkusener Unternehmen mit weltweit rund 200 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt innovative Produkte zur Heilung, zum Schutz und zur Pflege der Haut. Zu den wichtigsten Produkten gehört Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen. Ameluz® wird seit 2012 in der EU und seit Mai 2016 in den USA vermarktet. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen in den USA das verschreibungspflichtige Medikament XepiTM zur Behandlung von Impetigo. In Europa vertreibt das Unternehmen zudem die Dermokosmetikserie Belixos®, eine Spezialpflege für geschädigte oder erkrankte Haut.

Biofrontera ist das erste deutsche Gründer-geführte pharmazeutische Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat. Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Hermann Lübbert gegründet und ist an der Frankfurter Börse (Prime Standard) und an der US-amerikanischen NASDAQ gelistet. www.biofrontera.com

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1838521





Erstellt von an Aug 21 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2020 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de