Startseite » Allgemein » Karora Resources liefert Spitzenleistungen aus seiner Mine in Westaustralien!

Karora Resources liefert Spitzenleistungen aus seiner Mine in Westaustralien!





Gold hat die 200-Tage-Linie überwunden. Nun kann es ganz schnell gehen, bis neue Höchststände erreicht werden.

In einem so positiven Marktumfeld kommen die zwei TOP-Meldungen des in Australien tätigen Goldproduzenten Karora Resources (WKN: A2QAN6 / TSX: KRR) von seiner ?Beta Hunt?-Mine noch deutlich besser zur Geltung! Denn zum einen kann das Unternehmen auf eine starke Produktionsleistung und Spitzenbohrergebnisse zurückblicken und zum anderen auf eine noch stärkere Produktion vorausschauen!

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick!

Dank der starken Q1-Gold-Produktion von 24.694 Unzen zu niedrigen Gesamtförderkosten (?AISC?) von 1.049,- USD je Feinunze Gold konnten in Summe sogar 25.547 Unzen Gold abgesetzt und daraus ein Nettogewinn von 5,6 Mio. CAD bzw. 0,04 CAD je Aktie eingefahren werden. Im gleichen Abrechnungszeitraum des Vorjahres stand lediglich ein Gewinn von 0,5 Mio. USD zu Buche!

Das bereinigte ?EBITDA? lag mit 21,2 Mio. CAD bzw. 0,15 CAD je Aktie genauso wie der bereinigte Gewinn bei 8,08 Millionen CAD bzw. 0,06 CAD je Aktie im Rahmen der eigenen Prognosen. Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit wurde sogar mit 18,7 Mio. USD bzw. 0,13 USD je Aktie ausgewiesen, was einer unglaublichen Steigerung von 53 % gegenüber dem ersten Quartal 2020 entspricht. Brutal stark präsentiert sich auch die Cash-Position mit 76,7 Mio. USD und das Betriebskapital von 63,2 Mio. USD.

Aufgrund der hervorragend laufenden Produktion hält das Unternehmen an seiner konsolidierten Prognose der Goldproduktion für das Gesamtjahr 2021 von 105.000 bis 115.000 Unzen Gold fest. Die Gesamtförderkosten für die Jahresproduktion werden mit 985,- bis 1.085,- USD pro Unze beziffert. Wir gehen allerdings davon aus, dass diese Prognose sehr konservativ und eher im Bereich 1.000,- USD je Unze anzusiedeln ist.

Zukunftsinvestitionen mit sofortiger Wirkung!

Sofort ab der ersten Investition Geldverdienen! Das ist Betriebswirtschaft vom feinsten! Auch das praktiziert Karora Resources wieder durch Investitionen wie z.B. den Ausbau der Aufbereitungskapazität. Diese Erweiterung der Mühle um rund 15 % auf 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr wird gerade finalisiert und sich schon deshalb in den kommenden Quartals- und Jahreszahlen bemerkbar machen.

Weitere TOP-News: Spitzenbohrergebnisse bestätigen hohe Kontinuität der Liegenschaft!

Neben den hervorragenden Quartalszahlen konnten sich das Unternehmen und seine Aktionäre über extrem starke Bohrergebnisse aus der neuen ?Larkin?-Zone innerhalb der ?Beta Hunt?-Mine freuen.

Die ?Infill?-Ergebnisse aus den ?Step-Out?-Bohrungen wurden mit dem Ziel angesetzt, einen signifikanten Beitrag zur Mineralressourcenschätzung für das ?Larkin?-Areal erstellen zu können und die kumulierten Resourcen und Reserven zu aktualisieren.

Wie erfolgreich sich diese Bohrungen präsentieren, lässt sich an folgenden Ergebnissen ablesen:

EL-EA2-003AG: 4,2 g/t Au über 12,2 m, einschließlich 7,6 g/t Au über 5,8 m, und 92 g/t über 0,4 m

EL-EA2-009AR: 2,6 g/t Au über 10,5 m und 44,8 g/t Au über 0,9 m

EL-EA2-010AR: 5,8 g/t Au über 8,1 m

EL-EA2-016AE: 3,0 g/t Au über 4,2 m und 3,0 g/t Au über 5,0 m

EL-EA2-020E: 3,7 g/t Au über 5,7 m und

EL-EA2-025AR: 7,1 g/t Au über 5 m

Diese hervorragenden Ergebnisse beweisen einmal mehr, die extrem starke Kontinuität der Goldentdeckung ?Larkin?, die sich übrigens mittlerweile über eine interpretierte Streichlänge von 650 m erstreckt und bis in eine Tiefe von bis zu 120 m reicht. Allerdings wurde schon herausgefunden, dass sowohl im Streichen als auch in der Tiefe noch nicht Schluss ist, sondern die Vererzung noch offen ist.

Bei dieser unerwartet starken Kontinuität könnte man zu dem Schluss kommen, dass ?Larkin? schon jetzt das Potenzial hat, neben den ?Western Flanks? und der ?A?-Zone das dritte große Goldproduktionszentrum auf ?Beta Hunt? zu werden!

Aber der guten Nachrichten noch nicht genug, so wurden Bodenproben bei zwei oberirdischen Erschließungsschnitten, die als Explorationsvortrieb der bestehenden Erschließung ?1940N? dienen, bei der westlich einfallenden Hauptzone genommen, um die Mineralisierung der Zone ?Larkin? zu bestätigen. Und auch hier wieder Volltreffer! Die Ergebnisse der Gesteinsproben mit Gehalten von zum Beispiel 4,8 g/t Gold über 5 m und 6,1 g/t Gold über 4,6 m aus den ersten beiden Schnitten, des Explorationsvortriebs wurden die übereinstimmenden Ergebnisse mit den Bohrungen im Süden bestätigt! Alleine diese Gesteinsproben konnten die ?Larkin?-Zone schon um 150 m nördlich der gemeldeten Bohrergebnisse auf eine Gesamtstreichlänge von 650 m erweitern.

Das sagt der begeisterte Chef Paul Huet zu den Bohrarbeiten und Probenentnahmen:

?Die sehr ermutigenden ?Infill?-Bohrabschnitte und Gesteinsproben mit Abschnitten von 4,2 g/t Gold über 12,2 m, einschließlich 7,6 g/t Gold über 5,8 m, sowie eine Oberflächenprobe mit 6,1 g/t Gold über 4,6 m bauen auf den starken Ergebnissen auf, die bereits im Februar gemeldet wurden.

Es sind nur sieben Monate vergangen, seit wir die ersten Entdeckungsbohrungen bekannt gegeben haben. Wir haben die umfangreiche Infrastruktur, die bereits vorhanden ist, genutzt, um sowohl die Bohrungen als auch die Probennahmen zu beschleunigen. Ohne diese vorhandene Infrastruktur (als Ergebnis der historischen Nickeloperationen von ?Beta Hunt?) würden diese Arbeiten zur Ressourcendefinition weit mehr kosten als die Kosten, die derzeit anfallen. Einfach gesagt, ist dies ein großer Kosten-Vorteil, den wir gegenüber anderen Untertagebetrieben haben.?

Jetzt noch schnell ein kurzes Bohrprogramm und dann auf zur Ressourcen-Berechnung!

Für die erste Ressourcenberechnung beabsichtigt das Unternehmen im dritten Quartal weitere 1.000 Bohrmeter auf ?Larkin? zu Bohren, die sogar bis zu 150 m unterhalb des Nickelkontakts gebohrt werden sollen! Nach Auswertung dieser Bohrkerne werden die neu gewonnenen Ergebnisse und Erkenntnisse in die Berechnung übertragen!

Fazit:

Wir erwarten für die kommenden Quartale aufgrund höherer Gehalte und des gesteigerten Mühlendurchsatzes deutlich stärker ausfallende Quartalszahlen und Produktionsergebnisse, was die Aktie ordentlich beflügeln sollte, im entsprechend positiven Marktumfeld erst recht.

Weiteren Aufwärtsschub erwarten wir aus der ersten Ressourcenschätzung, die nach nur einem Jahr nach der Entdeckungsbohrung präsentiert werden soll. Im Anschluss daran können die Aktionäre schon ein konsolidiertes Reserven- und Ressourcen-Update erwarten, was ebenfalls ordentlich Sprengstoff für weiter steigende Kurse liefern könnte! Und dann haben wir noch ?Larkin? wo es schon jetzt nach einer ?neuen Mine? auf ?Beta Hunt? ?riecht?, was hoffentlich weitere Explorationsarbeiten bestätigen werden.

Eigentlich hat Karora Resources (WKN: A2QAN6 / TSX: KRR) genügend Eisen im Feuer, die für einen nachhaltigen und signifikanten Kursanstieg sorgen sollten!

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1902357





Erstellt von an Mai 19 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de