Startseite » Allgemein » Kassennachrüstung mit TSE: Frist läuft am 31.03.2021 ab!

Kassennachrüstung mit TSE: Frist läuft am 31.03.2021 ab!





Unternehmer müssen bis 31.03.2021 ihre Kassen mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausstatten. Manche Kassenhersteller können aktuell aber weder normale TSE-Module noch die cloudbasierte TSE für elektronische Kassensysteme liefern. Ecovis-Steuerberaterin Nadine Gerber in Plauen rät allen, die noch keine TSE haben, sich bei ihrem Finanzamt zu melden.

Trotz der Pandemie müssen Unternehmen, die elektronische Registrierkassen verwenden, den 31.03.2021 im Auge behalten: Bis dahin müssen etwa Restaurants oder Einzelhändler ihre Kassen mit einem zertifizierten TSE-Modul ausgestattet haben.

Verzögerungen und ständig neue Fristen

Zur Erinnerung: Grundsätzlich sind Unternehmer schon seit dem 01.01.2020 verpflichtet, ihre elektronischen Kassen mit einer TSE vor Manipulationen zu schützen. Doch die Zertifizierungen verzögerten sich. So kam es zur ersten Fristverlängerung bis 30.09.2020 (in Sachsen bis 31.08.2020). Weil die Hersteller immer noch nicht liefern konnten, wehrten sich die Unternehmen. So gewährten 15 Länderfinanzministerien (außer Bremen) einen weiteren Aufschub bis 31.03.2021. ?Auch die Anmeldung eines neuen Kassensystems beim Finanzamt funktioniert nicht, weil es immer noch kein elektronisches Formular dafür gibt?, sagt Ecovis-Steuerberaterin Nadine Gerber in Plauen.

Lieferprobleme der Kassenhersteller

Viele elektronische Kassen haben noch keine TSE oder lassen sich nicht nachrüsten. Unternehmen haben deshalb neue rechtskonforme Kassensysteme bestellt. Doch immer noch gibt es Lieferprobleme. ?Sollte jedoch das Finanzamt ab dem 1.04.2021 die Kassen prüfen, drohen Bußgelder oder Steuernachzahlungen aufgrund von Hinzuschätzungen?, warnt Gerber.

Sie empfiehlt betroffenen Unternehmern, dass sie schnell bei ihrem zuständigen Finanzamt einen Antrag auf Fristverlängerung stellen. ?Wer das sauber begründet und entsprechende Nachweise liefert, bekommt sicher Fristverlängerung und kann so Sanktionen vermeiden?, sagt Steuerberaterin Gerber. Zudem rät sie, dass Unternehmen dringend bei ihren Herstellern auf Nachrüstung oder Lieferung drängen.

Tipp: Offene Ladenkasse weiterhin nutzbar

Unternehmen, die bisher noch keine elektronische Registrierkasse verwenden, müssen keine neue Kasse kaufen. ?Wer bisher eine offene Ladenkasse nutzt, kann dies auch weiterhin tun!?

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1890565





Erstellt von an Mrz 19 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de