Startseite » Allgemein » Sibanye-Stillwater Mineralressourcen- und Mineralreservenerklärung zum 31. Dezember 2020

Sibanye-Stillwater Mineralressourcen- und Mineralreservenerklärung zum 31. Dezember 2020





.

Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) freut sich, die zurechenbaren Konzern-Mineralressourcen und Mineralreserven zum 31. Dezember 2020 bekannt zu geben.

Wesentliche Merkmale

? Ein 40%iger Anstieg der 4E Platingruppenmetalle (PGM) Mineralreserven bei den SA PGM Betrieben auf 39,5M 4Eoz, hauptsächlich aufgrund der Einbeziehung des Marikana K4 Projekts (12,7M 4Eoz) und des Klipfontein Tagebauprojekts (0,1M 4Eoz) nach detaillierten Machbarkeitsstudien.

? Eine 7%ige Steigerung (5,8 Mio. Unzen) der 2E PGM Mineralressourcen, wobei zusätzliche Mineralreserven von 0,8 Mio. 2E PGM Unzen in der East Boulder Mine definiert wurden, die den kombinierten Abbau von 0,7 Mio. 2Eoz im Jahr 2020 ersetzen. Kombinierte stabile Mineralreserven von 26,9 Mio. 2Eoz in den US-PGM-Betrieben.

? Stabile Mineralreserven von 11,3 Mio. Unzen in den SA-Goldbetrieben, wobei die Erschöpfung von 1,0 Mio. Unzen für 2020 durch

? eine Erhöhung der zurechenbaren Mineralreserven von DRDGOLD um 0,8 Mio. Unzen aufgrund der Erhöhung des Anteils von Sibanye-Stillwater an DRDGOLD von 38,05 auf 50,1%,

? eine zusätzliche Mineralreserve von 0,2 Mio. Unzen, die aus sekundären Riffexplorationsprogrammen im Betrieb Driefontein stammt.

? Die Mineralressourcen in den SA-Goldbetrieben verringerten sich um 15,9 Mio. Unzen, hauptsächlich aufgrund des Ausschlusses der Mineralressourcen unterhalb der Infrastruktur in Driefontein

Die deklarierten Mineralressourcen und Mineralreserven für die von uns verwalteten Betriebe und Projekte sind das Ergebnis eines detaillierten jährlichen Betriebs- und Lebensdauerplanungsprozesses und sind ein Hinweis auf die beträchtliche zugrundeliegende Mineralienbasis, die eine nachhaltige und robuste, langlebige Produktion unterstützt.

Diese Mineralreserven- und Mineralressourcenerklärung stellt eine verkürzte und konsolidierte Zusammenfassung der vollständigen Mineralressourcen- und Mineralreservenerklärung von Sibanye-Stillwater dar, die im Mineralressourcen- und Mineralreservenbericht des Konzerns verfügbar ist, der am 22. April 2021 veröffentlicht wird und unter www.sibanyestillwater.com/news-investors/reports/annual/ verfügbar ist.

Der Konzern hält sich an die Richtlinien der JSE und der US Securities and Exchange Commission (SEC) zu Rohstoffpreisen, die bei der Schätzung von Mineralreserven in allen verwalteten Betrieben und Projekten verwendet werden. Für die Schätzung wurden ein durchschnittlicher Wechselkurs von R15,00/US$ (2019: R14,50/US$) und die unten dargestellten Rohstoffpreise verwendet:

Im Laufe des Jahres 2020 und bis in das Jahr 2021 hinein verzeichnete der Korb der Edelmetallpreise eine starke Aufwertung, wobei der Goldpreis zum Teil durch eine erneute Investitionsstimmung aufgrund der COVID-19-Pandemie angetrieben wurde, aber auch dadurch, dass die PGM-Preise durch robuste Fundamentaldaten und eine schneller als erwartete Erholung der Fahrzeugnachfrage nach den anfänglichen COVID-19-Nachfrageauswirkungen unterstützt wurden.

Die Spotpreise für Rhodium und Palladium haben im Jahr 2021 20.000 US$/oz bzw. 2.400 US$/oz überschritten, was zu einem Korbpreis von über 45.000 R/4Eoz bei den SA PGM-Betrieben und über 2.000 US$/2Eoz bei den US PGM-Betrieben führt. Diese Korbpreise stellen Margen von über 100% unserer angenommenen Reservepreise dar.

Der Goldpreis lag für den Großteil des Jahres 2020 im Durchschnitt zwischen 1.800 und 2.000 US$, was in Kombination mit dem ZAR/USD-Wechselkurs, der Anfang April 2020 kurzzeitig einen Höchststand von ca. R19,00/US$ erreichte, zu einem Rand-Goldpreis von ca. R1.000.000/kg für etwa sieben Monate Mitte 2020 führte. Der aktuelle Spotpreis von ~R900.000/kg steht im Vergleich zum verwendeten Goldreservepreis von R720.000/kg, was einer Marge von 25% entspricht. Die folgende Tabelle veranschaulicht die Spotmargen gegenüber den Preisen der Mineralreserve.

Mineralressourcen und Mineralreserven des Konzerns pro Segment

? US-PGM-Betriebe

? 2E-PGM-Mineralressourcen von insgesamt 86,9 Mio. Unzen, Steigerung um 7 % im Vergleich zum Vorjahr

? Die gesamten 2E-PGM-Mineralreserven von 26,9 Mio. Unzen blieben unverändert

Das Wachstum der Mineralressource wurde durch eine Kombination aus positiven Bohrergebnissen bei East Boulder sowie einer Senkung des Cut-off-Gehalts bei der Mine East Boulder verursacht, die in erster Linie auf die Erhöhung der Preisannahme für die Palladiummineralreserve zurückzuführen ist.

Die gesamten Mineralreserven blieben weitgehend unverändert, mit einem leichten Rückgang bei der Stillwater-Mine (einschließlich des Blitz-Projekts) um 0,8 Mio. Unzen aufgrund von reduzierten Bohrungen zur Definition von Ressourcen und Reserven. Dies wurde durch einen Anstieg bei East Boulder, basierend auf den positiven Bohrergebnissen, wieder ausgeglichen. Beim Projekt Blitz untermauern die Mineralreservedefinitionsbohrungen weiterhin die getroffenen Projektannahmen.

Eine detaillierte Überleitung der Mineralreserven der US-PGM-Betriebe von 2019 auf 2020 ist in der nachstehenden Tabelle dargestellt.

? Andere Projekte in Nord- und Südamerika

? 2E-PGM-Mineralressourcen von insgesamt 1,7 Mio. Unzen, ein Rückgang von 46%

? Gesamte Goldmineralressourcen von 6,6 Mio. Unzen, unverändert

? Gesamtkupfermineralressourcen von 18.439,5 Mio. Pfund, ein Rückgang von 1,5 %.

Die Mineralressourcen von Altar und Rio Grande blieben unverändert, wobei unser JV-Partner, Aldebaran Resources Inc. keine Fortschritte beim Earn-in gemacht hat.

Die Anpassung der zurechenbaren Mineralressourcen beim Projekt Marathon ist auf eine Verwässerung der Eigentumsverhältnisse (von 80 % auf 20 %) zurückzuführen, die daraus resultiert, dass unser JV-Partner, Generation Mining Limited (Gen Mining), die JV-Meilensteinbedingungen erfüllt.

Der Anstieg der zurechenbaren Mineralressourcen beim Projekt Denison ist in erster Linie auf eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung zurückzuführen, die zusätzliche mineralisierte Zonen einschließt.

? SA PGM-Betriebe

? Die gesamten 4E-PGM-Mineralreserven stiegen um 40% auf 39,5 Mio. 4 Unzen, was in erster Linie auf die Einbeziehung von zurechenbaren 12,7 Mio. 4 Unzen aus dem K4-Projekt im Marikana-Betrieb zurückzuführen ist.

? Gesamte 4E PGM-Mineralressourcen stabil bei 217,1 Mio. 4Eoz

Die 4E-PGM-Mineralreserven in den kombinierten Betrieben Marikana, Rustenburg und Kroondal stiegen um 12,8 Mio. 4E Unzen, was in erster Linie auf die Einbeziehung des Marikana K4-Projekts (12,7 Mio. 4 Unzen) und des Tagebauprojekts Klipfontein (0,1 Mio. 4E Unzen) zurückzuführen ist. Sowohl die Angaben zum K4-Projekt als auch zum Klipfontein-Tagebauprojekt werden durch Machbarkeitsstudien untermauert und werden vom Board im ersten Quartal 2021 zur Entwicklung in Betracht gezogen. Das K4-Projekt war Teil historischer Mineralreserven-Deklarationen von Lonmin vor der Übernahme durch Sibanye-Stillwater, die zuvor aus wirtschaftlichen Gründen von unserer Berichterstattung ausgeschlossen waren. Es wird erwartet, dass diese Projekte, sofern sie genehmigt werden, im Laufe des Jahres 2021 beginnen werden.

? K4 Projekt-Highlights:

– Das K4-Projekt ist ein WeltGrad-Brachflächenprojekt, das den Neustart und die Fertigstellung der Schachtinfrastruktur erfordert und für den Abbau der beiden Riffe Merensky und UG2 über eine Lebensdauer von 50 Jahren geplant ist. Die Produktion im eingeschwungenen Zustand wird voraussichtlich etwa 2,25Mtpa RoM (~250koz 4E) pro Jahr betragen.

– Der Kapitalbedarf für das Projekt wird auf R3,9 Mrd. über acht Jahre geschätzt, mit einer Amortisation in sechs Jahren bei den angenommenen Mineralreservepreisen.

Der Abbau von 2,0 Mio. Unzen aus den Bergbauaktivitäten im Jahr 2020 wurde teilweise durch einen Anstieg der Mineralreserven um 0,8 Mio. Unzen ausgeglichen, der auf die angewendeten wirtschaftlichen Parameter zurückzuführen ist, vor allem auf die LoM-Endproduktion, die zuvor ausgeschlossen war und nun bei den aktuellen Preisannahmen wirtschaftlich ist.

Eine detaillierte Überleitung der Mineralreserven des SA PGM-Betriebs von 2019 auf 2020 ist in der nachstehenden Tabelle dargestellt.

? Andere SA PGM-Projekte

? Gesamte 4E-PGM-Mineralressourcen von 86 Mio. Unzen, ein Rückgang von 1%

Im Jahr 2020 wurde eine revidierte Mineralressourcenschätzung für das Projekt Blue Ridge als Teil einer Machbarkeitsstudie zur Wiedereröffnung abgeschlossen, die zu einer Verringerung der zurechenbaren Mineralressourcen um 0,8 Mio. 4 Unzen führte, da ein von Verwerfungen betroffenes Gebiet ausgeschlossen wurde.

Die Angaben zu den Mineralressourcen von Akanani, Limpopo und Blue Ridge werden durch detaillierte Bergbaustudien untermauert, die vernünftige Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau zeigen. Das Gebiet Hoedspruit grenzt im Streich an unsere Bergbaugebiete Rustenburg und Marikana an und stellt eine attraktive kurzfristige Erweiterung des Bergbaus dar, die durch eine LoM-Szenarioanalyse untermauert wird.

? SA-Goldbetriebe

? Mineralressourcen von 60,6 Mio. Unzen, ein Rückgang von 21%

? Mineralische Reserven flach bei 11,3Mio. Unzen%

Der Rückgang der Goldmineralreserven ist hauptsächlich auf folgende Gründe zurückzuführen:

? Abbau von 1,0 Mio. Unzen aus Bergbauaktivitäten im Jahr 2020

? Eine Erhöhung der zurechenbaren Mineralreserven für DRDGOLD, die größtenteils auf eine Erhöhung der Beteiligungsquote von 38% auf 50,1% zurückzuführen ist

? Einbeziehung von zuvor ausgeschlossenen Gebieten bei verschiedenen Betrieben, einschließlich bei Beatrix (Vlakpan- und „White Areas“-Projekt), bei den Schächten Driefontein Nr. 1 und 5 (Einschlüsse von Sekundärriffen), beim Hauptschacht Kloof (Ventersdorp Contact Reef (VCR) und Ergänzungen von Sekundärriffen), bei Schacht Kloof Nr. 4 und auch bei Schacht Driefontein Nr. 4 (Verringerungen aufgrund einer Änderung des Pfeilerdesigns), die sich auf zusätzliche 0,2 Mio. Unzen belaufen.

? Strukturelle geologische Anpassungen am VCR beim Projekt zur Tiefenerweiterung des Schachts Kloof Nr. 4, was zu einer Abnahme von 0,2 Mio. Unzen führte

? Die Einbeziehung des niedriggradigen Erzes im Beatrix-Schacht Nr. 1, das auf einer inkrementellen, nur auf Betriebskosten basierenden Basis abgebaut wird, und die Einbeziehung zusätzlicher zahlbarer Oberflächenquellen (Surface Rock Dumps) in allen Betrieben, was zu einem Anstieg von 0,1 Mio. Unzen führt.

? Aktualisierungen aller modifizierenden Faktoren (einschließlich der Minen-Call-Faktoren) basierend auf den jüngsten Ergebnissen, was zu einer Nettoabnahme von 0,1 Mio. Unzen führt.

Eine detaillierte Überleitung der Mineralreserven der SA-Goldbetriebe von 2019 auf 2020 ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

? SA-Goldprojekte

? Gesamt-Goldmineralressourcen von 19,7 Mio. Unzen, ein Rückgang von 9 %.

? Gesamt-Goldmineralreserve von 4,3Mio. Unzen, eine Steigerung von 6%.

Die größte Auswirkung auf die Mineralressourcen der Goldprojekte war eine Aktualisierung der geologischen Faziesgrenzen bei Burnstone, was zu einer Verringerung um 1,9 Mio. Unzen führte.

Die Mineralreserven stiegen jedoch um 6 % (0,2 Mio. Unzen) aufgrund einer Überarbeitung der Burnstone-Machbarkeitsstudie, die auf einem überarbeiteten Modell zur Schätzung der Mineralressourcen basierte, was zu einer Optimierung des Minendesigns und des Zeitplans des Burnstone-Projekts führte. Eine detaillierte Überleitung der Mineralreserven des Goldprojekts SA von 2019 auf 2020 ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

? SA Uranoperationen und -projekte

? Die gesamte U3O8-Mineralressource blieb im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

? Unternehmensführung

Sibanye-Stillwater meldet seine Mineralressourcen und Mineralreserven in Übereinstimmung mit dem SAMREC-Kodex, dem aktualisierten Abschnitt 12 der JSE Listings Requirements; und unter Berücksichtigung des SEC Industry Guide 7, der mit den Leitprinzipien des SOX abgestimmt ist. Die kürzlich von der SEC verabschiedeten Änderungen zur Modernisierung der Anforderungen an die Offenlegung von Liegenschaften für Bergbau-Registrierungen, die noch nicht vollständig in Kraft getreten sind, stimmen eng mit den Anforderungen der JSE und SAMREC überein, weshalb eine Nichteinhaltung des SEC Industry Guide 7 als unwesentlich angesehen wird. Die Mineralressourcen von Altar, Marathon und Rio Grande wurden ursprünglich gemäß den Richtlinien von NI 43-101 erstellt, gelten jedoch als SAMREC-konform.

Diese Mineralreserven- und Mineralressourcenerklärung stellt eine verkürzte und konsolidierte Zusammenfassung der vollständigen Mineralressourcen- und Mineralreservenerklärung von Sibanye-Stillwater dar, die im Mineralressourcen- und Mineralreservenbericht des Konzerns verfügbar ist, der am 22. April 2021 veröffentlicht wird und unter www.sibanyestillwater.com/news-investors/reports/annual/ verfügbar ist.

Geleitet von der Verpflichtung zu Best-Practice-Corporate-Governance wurde die Erklärung von den technischen Diensten der einzelnen Segmente geprüft und bestätigt.

Die Mineralressourcen und Mineralreserven sind Schätzungen zu einem bestimmten Zeitpunkt und werden von Schwankungen der Mineralpreise, des ZAR/US$-Wechselkurses, der Betriebskosten, der Abbaugenehmigungen, Änderungen der Gesetzgebung und der betrieblichen Faktoren beeinflusst. Obwohl zum Zeitpunkt der Berichterstattung möglicherweise noch nicht alle Genehmigungen abgeschlossen und vorhanden sind, gibt es keinen Grund zur Annahme, dass diese nicht erteilt werden.

Alle Angaben beziehen sich auf die von Sibanye-Stillwater geführten Betriebe, mit Ausnahme derjenigen für Mimosa, des zurechenbaren Anteils für DRDGOLD und die US-Projekte. Die Mineralressourcen werden inklusive der Mineralreserven ausgewiesen und die Produktionsmengen werden in metrischen Tonnen (t) angegeben.

Gold- und Uranschätzungen werden getrennt voneinander berichtet; daher werden keine Goldäquivalente angegeben, um mögliche Anomalien infolge von Metallpreisunterschieden im Jahresvergleich zu vermeiden.

Die PGM-Betriebe im südlichen Afrika (SA) werden als 3E PGM + Gold ausgewiesen, das aus Platin, Palladium, Rhodium und Gold besteht. Die US-Betriebe werden als 2E PGM ausgewiesen, die aus Platin und Palladium bestehen.

Alle Finanzmodelle, die zur Bestimmung der Mineralreserven verwendet werden, basieren auf den aktuellen Steuerbestimmungen zum 31. Dezember 2020. Durch die Rundung von Zahlen kann es zu geringfügigen rechnerischen Differenzen kommen. Wo dies geschieht, wird es nicht als signifikant angesehen.

Für die Betriebe in den Vereinigten Staaten ist die leitende kompetente Person, die im Sinne des SAMREC-Codes benannt wurde und die Verantwortung für die Konsolidierung und Meldung der Mineralressourcen und Mineralreserven von Stillwater und East Boulder sowie für die allgemeine Einhaltung der Vorschriften für diese Zahlen übernimmt, Justus Deen, der seine Zustimmung zur Veröffentlichung der Erklärung zu den Mineralressourcen und Mineralreserven 2020 gegeben hat. Justus hat einen MSc (Minerals Engineering), BSc (Geologische Wissenschaften) und ist bei der Society of Mining Engineers (#04227906RM) registriert und verfügt über 22 Jahre Erfahrung in Bezug auf den Typ und die Art der betrachteten Mineralienlagerstätte. Justus ist ein derzeitiger Festangestellter von Sibanye-Stillwater und ist derzeit eine leitende kompetente Person für die Region USA.

Für die Ressourcenschätzung der Projekte in Amerika sind die kompetenten Personen Stanford Foy (Altar und Rio Grande), Rodney N Thomas (Marathon) und David Smith (Denison). Stan ist registriert bei der Society for Mining, Metallurgy and Exploration Inc. (4140727RM) und verfügt über 29 Jahre Erfahrung in Bezug auf die Art und den Stil der in Frage kommenden Mineralienlagerstätte. Stan ist ein ehemaliger Angestellter von Sibanye-Stillwater und derzeit ein Vollzeitangestellter von Aldebaran Resources Inc. Rodney ist bei der Society for Professional Geoscientists (Ontario) registriert und verfügt über 41 Jahre Erfahrung in der Mineralienindustrie, einschließlich mehrerer Jahre in Bezug auf den Typ und die Art der in Betracht gezogenen Mineralienlagerstätte. Rodney ist ein Vollzeitmitarbeiter und die designierte qualifizierte Person für Generation Mining Limited. David ist bei Professional Geoscientists (Ontario) registriert und verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Mineralienindustrie, einschließlich mehrerer Jahre in Bezug auf den Typ und die Art der in Betracht gezogenen Mineralienlagerstätte. David ist ein Vollzeitmitarbeiter und die designierte qualifizierte Person für Wallbridge Mining Company Ltd.

Für die PGM-Betriebe im südlichen Afrika ist die gemäß SAMREC-Kodex benannte leitende kompetente Person, die die Verantwortung für die Konsolidierung und Berichterstattung der Mineralressourcen und Mineralreserven der SA Platinum Operations sowie für die allgemeine Einhaltung der Vorschriften für diese Zahlen übernimmt, Andrew Brown, der seine Zustimmung zur Veröffentlichung der Erklärung zu den Mineralressourcen und Mineralreserven 2020 gegeben hat. Andrew [M.Sc Mining Eng] ist bei SAIMM (705060) registriert und verfügt über 37 Jahre Erfahrung in Bezug auf den Typ und die Art der betrachteten Mineralvorkommen. Andrew ist ein fest angestellter Vollzeitmitarbeiter von Sibanye-Stillwater.

Für die Goldoperationen des südlichen Afrikas ist die leitende kompetente Person, die im Sinne des SAMREC-Codes benannt wurde und für die Konsolidierung und Berichterstattung der Mineralressourcen und Mineralreserven der Goldoperationen des südlichen Afrikas sowie für die allgemeine Einhaltung der Vorschriften für diese Zahlen verantwortlich ist, Gerhard Janse van Vuuren, der seine Zustimmung für die Veröffentlichung der Erklärung zu den Mineralressourcen und Mineralreserven 2020 gegeben hat. Gerhard [GDE (Mining Eng), MBA, MSCC und B. Tech (MRM)] ist bei SAIMM (706705) registriert und verfügt über 33 Jahre Erfahrung in Bezug auf die Art und den Stil der betrachteten Mineralvorkommen. Gerhard ist ein festangestellter Vollzeitmitarbeiter von Sibanye-Stillwater.

Der zurechenbare Anteil von 50,1 % (Stand: 31. Dezember 2020) der aktuellen Oberflächen-Tailings von DRDGOLD, einschließlich der ERGO- und FWGR-Betriebe. Für diesen zurechenbaren Anteil der DRD-Ressourcen und -Reserven war das Unternehmen wie folgt auf externe kompetente Personen angewiesen: Die Mineralressourcen für die ERGO-Oberflächenbetriebe basieren auf dem Abbau (bis Dezember 2020) und die kompetente Person, die im Sinne von SAMREC benannt wurde, ist Herr M Mudau, MSc Eng, Pr. Sci. Nat. 400305/12, der Direktor/Ressourcengeologie-Manager bei der RVN Group. Die in Bezug auf SAMREC benannte kompetente Person, die die Verantwortung für die Berichterstattung über die oberirdischen Mineralreserven übernimmt, die ebenfalls auf dem Abbau bis Dezember 2020 basieren, ist Professor S. Rupprecht, unabhängiger Bergbauingenieur der RVN Group, PhD (Mechanical Engineering) FSAIMM Reg No: 701013. Die gemäß SAMREC benannte kompetente Person, die die Verantwortung für die Meldung der Mineralressourcen und Mineralreserven für den Betrieb Far West Gold Recoveries, ebenfalls basierend auf dem Abbau bis Dezember 2020, übernimmt, ist Herr Vaughn Duke Partner bei Sound Mining Proprietary Limited, BSc (Hons) Mining Engineering, ECSA Reg No: 940314, FSAIMM Reg No:37179.

VORAUSSCHAUENDE AUSSAGEN

Die Informationen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbour“-Bestimmungen des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich, unter anderem, derjenigen, die sich auf die Finanzlage von Sibanye-Stillwater Limited („Sibanye-Stillwater“ oder der „Konzern“), die Geschäftsstrategien, die Pläne und die Ziele des Managements für die zukünftige Geschäftstätigkeit beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die die beste Einschätzung der Geschäftsleitung und der Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln.

Alle Aussagen in dieser Bekanntmachung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In zukunftsgerichteten Aussagen werden auch häufig Wörter wie „werden“, „prognostizieren“, „potenziell“, „schätzen“, „erwarten“ und Wörter mit ähnlicher Bedeutung verwendet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, und sollten im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der in diesem Haftungsausschluss genannten, betrachtet werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in solche Aussagen setzen sollten.

Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Sibanye-Stillwater wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, gehören unter anderem unsere zukünftigen Geschäftsaussichten; unsere Finanzlage; unsere Verschuldung und unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren; die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Bedingungen in den USA, Südafrika, Simbabwe und anderswo; die Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen; unsere Fähigkeit, die Vorteile jeglicher Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu erhalten; unsere Fähigkeit, unsere Anleihen zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die Sibanye-Stillwaters Schätzung der aktuellen Mineralreserven und Ressourcen zugrunde liegen; die Fähigkeit, erwartete Effizienzsteigerungen und andere Kosteneinsparungen in Verbindung mit vergangenen, laufenden und zukünftigen Akquisitionen sowie in bestehenden Betrieben zu erzielen; unsere Fähigkeit, eine stabile Produktion im Blitz-Projekt zu erreichen; der Erfolg von Sibanye-Stillwaters Geschäftsstrategie; Explorations- und Erschließungsaktivitäten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen an einen nachhaltigen Betrieb zu erfüllen; Änderungen des Marktpreises von Gold, PGMs und/oder Uran; das Auftreten von Gefahren in Verbindung mit dem Gold-, PGM- und Uranabbau im Unter- und Übertagebau; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und Arbeitskämpfen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und der Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen relevanter staatlicher Vorschriften, insbesondere von Umwelt-, Steuer-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und neuer Gesetze, die Wasser, Bergbau, Mineralienrechte und Unternehmenseigentum betreffen, einschließlich deren möglicherweise strittiger Auslegung; das Ergebnis und die Folgen möglicher oder anhängiger Rechtsstreitigkeiten oder behördlicher Verfahren oder anderer Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen; Unterbrechungen der Energieversorgung, Einschränkungen und Kostensteigerungen; Engpässe in der Versorgungskette und Preissteigerungen bei den Produktionsmitteln; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen, Inflation und andere makroökonomische Maßnahmen; das Auftreten vorübergehender Stillstände von Minen aufgrund von Sicherheitsvorfällen und ungeplanten Wartungsarbeiten; die Fähigkeit, leitende Angestellte oder ausreichend technisch qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie die Fähigkeit, eine ausreichende Vertretung von historisch benachteiligten Südafrikanern in Führungspositionen zu erreichen; Ausfall von Informationstechnologie und Kommunikationssystemen; die Angemessenheit des Versicherungsschutzes; jegliche soziale Unruhen, Krankheiten oder natürliche oder von Menschen verursachte Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe einiger der Betriebe von Sibanye-Stillwater; und die Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und die Verbreitung anderer ansteckender Krankheiten, wie z.B. des Coronavirus („COVID-19“). Weitere Einzelheiten zu potenziellen Risiken und Ungewissheiten, die Sibanye-Stillwater betreffen, sind in den von Sibanye-Stillwater bei der Johannesburger Börse und der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben, einschließlich des Integrierten Geschäftsberichts 2019 und des Jahresberichts auf Formular 20-F für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2019.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum des Inhalts. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung oder Zusage ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten (außer im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1881012





Erstellt von an Feb 15 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de