Startseite » Geldanlage » Zins24: Eine Strategie für Sparer gegen die deutsche Niedrigzinspolitik

Zins24: Eine Strategie für Sparer gegen die deutsche Niedrigzinspolitik





„Verkaufte Sparer“, so titelten verschiedene Zeitungen bereits in der Vergangenheit. Weiter heißt es: “Die Preise steigen, die Zinsen sind so niedrig wie nie. Wann wird sich die Politik um das Geld der Bürger kümmern?“
Die Bürger sollten nicht darauf warten, bis sich die Politik um die Bürger kümmert. Der beste Weg ist, sich selbst darum zu bemühen. Mit Zins24 ist das möglich!

Viele Menschen legen ihr Geld bei der Hausbank an. Diese Sparguthaben verlieren täglich an Kaufkraft. Ein wesentlicher Grund liegt in der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Durch sie steigt die Inflationsrate, gleichzeitig sind die Zinsen so niedrig wie nie. Gegen diese Politik kann ein einzelner Sparer nur wenig unternehmen.

Der Sparer kann aber eines der Angebote von Zins24 wählen, um so die ertragreiche Verzinsung im europäischen Ausland zu erhalten. Er kann damit Geld verdienen und den Kaufkraftverlust ausgleichen. Damit hat er selbst einen Vorteil und kann der deutschen Niedrigzinspolitik bei Geldanlagen entgegenwirken.

Für die politische Untätigkeit bedeutet dies, dass Sparer, die sich vor dem Wertverlust ihres Sparguthabens schützen wollen, eine ertragreiche Eigeninitiative entwickeln. Die Sparer können sich so vor der weiter sinkenden deutschen Niedrigzinspolitik schützen.

Deutsche Anleger benötigen die Renditen im europäischen Ausland, um den Vermögensverlust im Inland zu minimieren, das ist keine Frage. Das ist ganz einfache Mathematik. Eins und Eins ist Zwei. Aber weshalb zögern noch so viele vor den Anlagemöglichkeiten im Ausland? Neben allen weichen Faktoren, wie Einlagensicherung und Renditen bis zu 1,9 %, entscheiden die Meisten nach der Wirtschaftlichkeit. Nur wenn es einem persönlich etwas bringt, wird es auch gemacht.
Zins24 kann hier die Tore nach Europa für den Anleger öffnen. Es gibt keine Risiken.

Parallel dazu suchen viele nach sicheren Anlagemöglichkeiten mit höheren Zinssätzen. Jedoch gibt es diese in absehbarer Zeit nicht. Die Angebote der Banken schwanken vielmehr zwischen 0,1 und 0,5 %. Die besseren (Lock-) Angebote sind zudem oft nur auf wenige Monate begrenzt. Diese Renditewahrscheinlichkeiten gehen faktisch gegen Null. Neben den konventionellen Anlagemöglichkeiten bei der Bank (Minuszinsen bis 0,5 %) bieten sich Anlagemöglichkeiten bei Zins24 an. Das ist eines der noch sicheren Möglichkeiten, sein Geld ertragreich anzulegen.

Die Inflationsrate

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Banken und Finanzmärkte mit Geld geflutet. Das führt dazu, dass die Inflation anzieht. Aktuell liegt sie bei 0,6 % (August 2020). Damit nimmt die Kaufkraft von Sparguthaben jährlich um 0,6 % ab. Für die gleiche Summe Geld kann man nach einem Jahr 0,6 % weniger kaufen.

Früher wurde die Inflation ausgeglichen, indem es auf Sparguthaben Zinsen gab, die höher als die Inflationsrate waren. Das ist heute anders. Die Zinsen sind gering, weil Geld und Kredite im Überfluss vorhanden sind. Alles, was im Überfluss vorhanden ist, kostet wenig. Die EZB wollte die Wirtschaft im Süden Europas ankurbeln. Gleichzeitig trifft es aber die Sparer in Deutschland. Wer Geld auf deutschen Banken hat, hat einen Nachteil.

Zins24 arbeitet mit Fakten! – Alles andere sind nur Bedenken.

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1835386





Erstellt von an Aug 6 2020. geschrieben in Geldanlage. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2020 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de