Startseite » Allgemein » Zweitmarkt-Schiffsfonds dümpelt weit hinter Frachtraten her

Zweitmarkt-Schiffsfonds dümpelt weit hinter Frachtraten her





Deutsche Reeder klagen schon lange nicht mehr laut und öffentlich. Ein Anschein für gute Geschäfte, wie ein ehrbarer Hamburger Kaufmann sagt. Klagen ohne zu leiden war viele Jahre die Devise in der Schifffahrt. Nach selbstverschuldeten Zeiten riesiger Überkapazitäten bildet sich endlich wieder Wasser unter dem Kiel. Im vergangenen Jahr explodierten die Container- Frachtraten in den Hauptmärkten. Von China nach USA um das Vierfache, von China nach Europa um das Dreifache.

Die goldenen Zeiten lassen sich auch daran erkennen, dass privaten Anlegern keine Beteiligungen mehr angeboten werden. Offensichtlich erlauben die hohen Verdienste und die niedrigen Zinsen neue Schiffe ohne private Anleger zu finanzieren. Falls die Lage mal schlechter wird, kann ja wieder auf private Anleger zurückgegriffen werden.

?Der Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen hat die Explosion der Frachtraten noch nicht umgesetzt. Die Preise für Beteiligungen an Schiffsfonds verharren auf niedrigem Niveau. Vielleicht ein günstiger Einstieg für risikobereite Investoren,? glaubt Dipl.-Schiffsingenieur Wilfried Beneke

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1885111





Erstellt von an Mrz 2 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Kursdaten von GOYAX.de

FLICKR PHOTO STREAM

Festgeld

Anbieter
Rendite
Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 12 Monate

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2021 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de