Startseite » Allgemein » Dax bricht ein

Dax bricht ein





Der Dax gab anfängliche Gewinne komplett wieder ab und schloss am Dienstag 1,3 Prozent im Minus bei 12 264 Punkten. Nach einem freundlichen Beginn hat die Anleger am europäischen Aktienmarkt der Investitionsmut verlassen. Größter Verlierer im deutschen Leitindex waren die Aktien der Deutschen Post mit einem Rückgang von 3,9 Prozent. Die Anleger reagierten ernüchtert auf die neuen strategischen Ziele des Logistikkonzerns für die kommenden Jahre. Analysten bemängeln in erster Linie, dass die Gewinnprognosen hinter ihren Erwartungen zurückblieben.

Der Einkaufsmanager-Index des Institute for Supply Management (ISM) in den USA fiel sogar auf den tiefsten Stand seit der Wirtschaftskrise 2009. Die schwachen US-Konjunkturdaten belasteten die Stimmung an der Wall Street. Der Leitindex Dow Jones schloss 1,3 Prozent im Minus bei 26 573 Punkten. Es bleibt abzuwarten, wie Börsen sich in den nächsten Tagen verhalten.

Kurz-URL: https://www.88finanz.de/?p=1784896





Erstellt von an Jan 14 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

Goyax

Weitere Börsenkurse

FLICKR PHOTO STREAM

88Finanz TV

Sponsoren

Die besten Kapitalanlagen für sie zusammengestellt. Informieren sie ich noch heute!

Weitere Themen

Werbung

Archiv

© 2020 88finanz.de. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de